Zahlungsansprüche

Aktuell noch gültige EU-Zahlungsansprüche werden zum Jahresende 2014 eingezogen. EU-Zahlungsansprüche werden dann zum Stichtag 15. Mai 2015 in der Größe der im Betriebsprämienantrag vorgelegten Flächen neu zugeteilt.
Zum Herbst 2014 bzw. zum Frühjahr 2015 abgeschlossene Pachtverträge brauchen daher keine Übertragung von EU-Zahlungsansprüchen beinhalten, da eine Zuweisung direkt an die Pächter erfolgt.
Zu regeln ist lediglich die Pflicht des Pächters zur Beantragung der Zuweisung von EU-Zahlungsansprüchen, die jährliche Aktivierung und die unentgeltliche Übertragung an den Verpächter oder einen Dritten bei Pachtende.
Die Regelung der EU-Zahlungsansprüche ist in den Pachtverträgen von Limbeck Immobilien, Fachmakler für Land & Forst, enthalten und dort entsprechend formuliert und detailliert geklärt.